RA-MICRO Tipp des Monats: Verschlüsselter Anlagenversand mit dem RA-MICRO E-Brief

kanzleisoftware, ra-micro, dictanet, anwaltssoftware,Unsere Kanzleiberaterin Jasmin Besseling verrät monatlich einen RA-MICRO Tipp aus der Praxis. So können Sie einfacher oder auch sicherer arbeiten. In diesem Beitrag erhalten Sie einen sehr wichtigen und praktischen Hinweis zum verschlüsselten Anlagenversand mit dem RA-MICRO E-Brief. E-Brief

Damit der E-Brief tatsächlich auch genutzt werden kann und Nachrichten elektronisch direkt aus RA-MICRO versandt werden können, muss zunächst ein E-Mail Versandpostfach über das Modul E-Mail Konten in RA-MICRO hinterlegt werden. E-Mail Konten Zusätzlich benötigt die Kanzlei für die Nutzung des E-Briefs einen html-fähigen Briefkopf. Dieser ist je nach Design des Kanzleibriefkopfes mit einem gewissen notwendigen Aufwand zu erstellen. Liegen diese Voraussetzungen vor, können Nachrichten aus dem Modul E-Brief direkt an den gewählten Aktenbeteiligten versandt werden.

Verschlüsselung E-BriefAnlagen, die gemeinsam mit der E-Brief Nachricht verschickt werden, können verschlüsselt werden, mit einem Passwort zum Öffnen versehen und als zip-Datei komprimiert werden. 08-2017.04 Der Empfänger dieser Nachricht kann die Anlagen erst dann Öffnen, wenn er Kenntnis über das Passwort erhalten hat und wenn er die zum Entschlüsseln benötigte ausführbare Datei aus dem Internet heruntergeladen hat. Dies macht nicht nur den Versand von vertrauenswürdigen Unterlagen sicherer, sondern kommt bei den Mandanten gleich sehr professionell an.

Sie benötigen unsere Unterstützung oder gar eine Anwenderschulung zum E-Workflow von RA-MICRO oder haben auch einen guten RA-MICRO Tipp aus der Praxis? Dann freuen wir uns auf Ihren Kommentar oder Ihre Anfrage an die E-Mailadresse info@michgehl.de. Bei Fragen rund um RA-MICRO Kanzleisoftware, Kanzleiorganisation und Kanzlei-IT stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.