IT-Service Münster, IT-Service Düsseldorf, IT-Service München, Datensicherung, IT-Sicherheit, Kanzleisoftware, Anwalt, Software,

IT-Panne des Monats Januar 2015: Anwalt mit 10 DVDs Datenmüll

IT-Service Münster, IT-Service Düsseldorf, IT-Service München, Datensicherung, IT-Sicherheit, Kanzleisoftware, Anwalt, Software, Die erste IT-Panne im Dezember hat offenbar so viele Menschen zum Schmunzeln, Lachen und Nachdenken angeregt, dass wir eine monatliche Serie daraus machen. Denn: IT-Pannen passieren täglich. Sie sind in den meisten Fällen alles andere als lustig, aber wenn es schon mal geschehen ist, dann hilft dem Betroffenen professioneller IT-Service und alle anderen schaden niemanden, wenn sie herzlich darüber lachen. Fühlen Sie sich also monatlich eingeladen, schamlos in die IT- und Seelenwelt von Anwälten zu blicken, denen gerade die Grundlage ihrer Kanzlei entzogen wurde: ihre Daten.

 

Darf ich vorstellen: Karl-Heinz, Rechtsanwalt

Nach der unglaublichen Panne von Ursula im Dezember möchte ich Ihnen heute den nächsten realen Fall vorstellen. In der Hauptrolle Karl-Heinz – ja, auch um den Gedanken im Anflug abzuwehren, hier solle ein Geschlecht verunglimpft werden. Karl-Heinz ist Einzelanwalt und hat bisher nicht besonders viel Wert auf IT gelegt. Er würde das natürlich bestreiten – immerhin verfügt über ein top-modernes Notebook, ein iPhone 6 und mit RA-MICRO über die marktführende Kanzleisoftware in Deutschland – seit ein paar Tagen nur leider ohne Daten.

 

Was man so Datensicherung nennt

Das Telefon klingelt bei Michgehl & Partner, dem IT-Spezialisten für Rechtsanwälte. Am anderen Ende ein aufgeregter Anwalt. Bis hierher nicht Ungewöhnliches… Karl-Heinz ist erschüttert: Die Festplatte seines Notebooks hat das Zeitliche gesegnet. Erst ein leises Klackern, dann eher ein Rattern und schließlich ein schwarzer Bildschirm. Ob man denn die Daten jetzt einfach aus der Datensicherung wieder herstellen können, wollte Karl-Heinz wissen. Kann man – eigentlich.

 

Eine Buchstabensuppe ist kein Buch

Der IT-Techniker macht sich also auf den Weg zur Rettungsmission Karl-Heinz. Vor Ort trifft er auf das, was Karl-Heinz „Datensicherung“ nennt: 10 DVDs, die ein Datenrettungs-Unternehmen von seiner zerstörten Festplatte rekonstruieren konnte. „Da müsste eigentlich alles drauf sein“, beteuert der Anwalt mit einem leisen und doch hörbaren Zittern in der Stimme. Und in der Tat sind auf den ersten Blick die meisten Daten seiner RA-MICRO Kanzleisoftware auf den Silberscheiben gespeichert. Leider fehlen allerdings die Informationen zur Beziehung der Daten untereinander. Bildlich gesprochen liegen dort also alle Texte der Bibel in Form einer Buchstabensuppe vor. Es fehlt kein Buchstabe und doch ist die Rekonstruktion nicht wirtschaftlich möglich.

 

Ich drück mir die Daumen

Karl-Heinz hat DEN IT-Fehler schlechthin begangen: Datensicherung nach dem Prinzip „Ich drück mir die Daumen“. Da hilft auch eine Datenrettung nicht: Es wurden Daten rekonstruiert, die scheinbar rettend, bei näherer Betrachtung allerdings wertlos waren. Das System von Karl-Heinz musste neu eingerichtet werden, die Daten sind verloren. Der Schaden für Karl-Heinz ist immens: Viele Mandantendaten, Dokumente und Rechnungen lassen sich nicht wieder herstellen. Glücklicherweise hat er in den zwei Tagen des Stillstandes keine Fristen verpasst, aber das ist ein schwacher Trost für einen Anwalt, der zehn Jahre nach seiner Zulassung fast wieder bei Null anfängt.

 

Es ist doch im Grunde so einfach

Dabei hätte alles so einfach verhindert werden können. Und weil es so elementar wichtig ist und trotzdem vielfach nicht beherzigt wird, hier noch einmal die einfachen Grundlagen jeder Datensicherung:

Sichern Sie Ihre Daten. Täglich. Automatisch. An mehreren Orten. In mehreren Generationen. Verschlüsselt. Proben Sie den Notfall und stellen Sie die Daten wieder her.  

Das war es schon.

 

Und Sie müssen sich nicht mal selbst darum kümmern

Für Anwaltskanzleien haben wir mit dem Michgehl & Partner M-IT Backup eine Rundum-Lösung geschaffen, die Ihnen die Sorgen der Datensicherung professionell abnimmt. Dabei kombinieren wir lokale Speichermedien wie eine NAS-Station und verschlüsselte Wechselfestplatten mit einem hochverfügbaren Online-Speicher. Automatisch werden täglich Sicherungen erstellt und an verschiedene Orte verteilt. Regelmäßig stellen wir sicher, dass sich die Daten auch wirklich wieder herstellen lassen. Karl-Heinz macht das jetzt übrigens…